MAK Sammlungen

Top
Objektbezeichnung: Trinkglas
Titel: Weinglas
Entstehung / Datierung:
Entwurf: Oswald Haerdtl, Wien, 1924
Manufaktur: Karlsbader Kristallglas-Fabriken A. G. Ludwig Moser und Söhne, Karlovy Vary / Karlsbad, 1925
Auftraggeber: J. & L. Lobmeyr, Wien, 1925

Material: Transparentes Glas
Maßangaben:
Durchmesser: 8.1 cm
Durchmesser: 7.7 cm
Höhe: 18 cm
Gewicht: 72 g

Inventarnummer: GL 2433
Provenienz: Ankauf (1925)
Assoziiertes Objekt:
Fotografie des Objekts: Fotografie eines Tisches von Max Welz nach einem Entwurf von Oswald Haerdtl mit Gläsern von J. & L. Lobmeyr und Silberwaren von Alexander Sturm für die Mailänder Triennale 1951 (KI 11300-69)

Beschreibung: Trinkglas Nr. 240 "Ambassador" mit dazugehörigen Formen; Stefan Rath stand für die Herstellung dieser "Mousselin-Kollektion" in intensiven KOntakt mit der Firma MOser, die seit 1922 für die Leitung der Meyr`schen Glashütte in Adolf zuständig war, wo diese Gläser ausgeführt wurden. Dieses Service Nr. 240 ist eine Weiterentwicklung der Formen von Strnad und Hoffmann, es verbindet eine konische Cuppa mit dünnen Stielen. Die bauchige Flaschenform mit langem Hals und einem originellen Stöpsel mit Kugelknauf ist eine innovative, zeitgemäße Formgebung. Das Service wurde erstmals auf der Exposition Internationale Paris 1925 gezeigt. Die zarten Formen fanden wie auch die anderen Musselingläser Lobmeyrs größten Anklang. Der Architekt Oswald Haerdtl (1899-1956) entwickelte zusätzlich zu den Serviceteilen noch weitere Gefäße -Blumengläser und Dosen - , die mit demn Möglichkeiten dieses dünnwandigen Materials expermentierten und ähnlich wie schon bei Strnad geschwungene Konturen erzeugten. Die Dosen stellten eine KOmbination von KUgel und Fuß dar und wurden auch als gewellte Variation angeboten. siehe: Lobmeyr 2009
Abteilung: Glas und Keramik
Sammlung: Glas <Sammlung>
  • Image Zoom