MAK Sammlungen

Top
Objektbezeichnung: Ukiyo-e 浮世絵, Farbholzschnitt
Titel: Bad in Akashi (Akashi buro あかし風呂)
Entstehung / Datierung:
Ausführung: Anonym, Japan, 1847 bis 1852
Entwurf: Utagawa Kunisada I. 初代歌川國貞
Schule: Kunisada 国貞派 (Schule)
Verlag: Tsutaya Jūzaburō 蔦屋重三郎

Zeitraum: Koka - Kaei (1844-1854)
Material: Papier
Inventarnummer: KI 7719-2-10
Provenienz: Ankauf (1909)
Signaturbezeichnung: Toyokuniga 豊國画
Zensurstempel: Muramatsu, Fukushima

Assoziiertes Objekt:
Bad in Akashi (Akashi buro あかし風呂) (KI 7719-2-11)
Bad in Akashi (Akashi buro あかし風呂) (KI 7719-2-12)
Bad in Akashi (Akashi buro あかし風呂) (KI 7719-2-13)
Bad in Akashi (Akashi buro あかし風呂) (KI 7719-2-14)
Bad in Akashi (Akashi buro あかし風呂) (KI 7719-2-15)
Bad in Akashi (Akashi buro あかし風呂) (KI 7720-37)

Beschreibung: rechter oberer Teil des 6-teiligen Bildes (vgl. KI 7719-2-10 - KI 7719-2-15); gleiches Bild: vgl. KI 7720-37 Toyokuniga 豊國画 Ein sechsteiliges Bild, wobei drei Bilder oben und drei Bilder unten angeordnet werden. Die Wahl des Formats ist ungewöhnlich aber passend für die Darstellung: eine Szene, die sich über zwei Stockwerke erstreckt. Die Szene ist eine Anspielung auf den Roman „Nise Murasaki Inaka Genji 偐紫田舎源氏“ und seinen Helden Mitsuuji 光氏. Das Bild zeigt eine Frau, die sich hinabbeugt, um durch die Öffnung in der Veranda den Besucher (= Mitsuuji) im Garten sehen zu können. Rechts ein blühender Kirschbaum (sakura). Im Hintergrund ist ein Zimmer mit Spiegelkommode und ein kleines Regal, worauf zwei Kämme und eine Haarnadel liegen, durch die geöffneten Schiebetüren zu sehen. Beide Möbel sind mit Lack überzogen und zeigen ein florales Muster.
Abteilung: Asien
Sammlung: Ukiyo-e, Sammlung Heinrich Siebold
  • Image Zoom