MAK Sammlungen

Top
Objektbezeichnung: Ukiyo-e 浮世絵, Farbholzschnitt
Titel: Kurtisane Takigawa und kamuro Onami und Menami aus dem Haus Ōgi (Ōgiya uchi Takigawa, Onami, Menami あふきや内 たき川 おなみ めなみ)
Entstehung / Datierung:
Ausführung: Anonym, Japan, 1790 bis 1795
Entwurf: Katsukawa Shunchō 勝川春潮
Schule: Katsukawa 勝川派 (Schule)
Verlag: Fushimiya Zenroku 伏見屋善六

Zeitraum: Kansei (1789-1801)
Material: Papier
Maßangaben:
Höhe: 38 cm
Breite: 25.6 cm

Inventarnummer: KI 7362
Provenienz: Ankauf (1899)
Signaturbezeichnung: Yūshidō Shunchōga 雄芝堂春潮画
Assoziiertes Objekt:
Kurtisane Takigawa und kamuro Onami und Menami aus dem Haus Ōgi (Ōgiya uchi Takigawa, Onami, Menami あふきや内 たき川 おなみ めなみ) (KI 10610)

Beschreibung: gleiches Bild: vgl. KI 10610 Yūshidō Shunchōga 雄芝堂春潮画 Takigawa gehörte zusammen mit Hanaōgi, ebenfalls aus dem Haus Ōgiya (Fächerhaus), zu den berühmtesten Kurtisanen ihrer Zeit. In den 1770er und 1780er Jahren zählte Takigawa zu den hochrangigen Kurtisanen und promenierte dementsprechend mit zwei kamuro (hier Menami und Onami) durch die Straßen des Freudenviertels. Im Zuge der Kansei-Reformen (1787–93) wurden unter anderem auch für die Farbdrucke (nishiki-e 錦絵) besonders prachtvolle und luxuriöse Farben verboten. Aus dieser „Notlage“ heraus entstanden die „benigirai-e 紅嫌い絵“, in denen eher gedeckte Farben verwendet wurden.
Abteilung: Asien
Sammlung: Ukiyo-e
  • Image Zoom